Wurstfabrikation Buschmann – solide Handwerkstradition seit 1918

100 Jahre Buschmann – solide Handwerkstradition seit 1918. Foto: © Highwaystarz Photography, istockphoto.com
Foto: © Highwaystarz Photography, istockphoto.com
Firmengründer Theodor Buschmann und Frau, 1920er Jahre
Firmengründer Theodor Buschmann und Frau, 1920er Jahre

1918

Fleischermeister Theodor Buschmann gründet einen Schlachtbetrieb. Trotz schwerer Kriegsverletzung schafft er es, seinen Beruf auszuüben und den jungen Betrieb erfolgreich aufzubauen.

Aus den Gründerzeiten
Aus den Gründerzeiten
Wohn- und Geschäftshaus in der Twistringer Georgstraße, vor dem Umbau, 1940er Jahre
Wohn- und Geschäftshaus in der Twistringer Georgstraße, vor dem Umbau, 1940er Jahre
Walter und Elisabeth Buschmann, 1960er Jahre
Walter und Elisabeth Buschmann, 1960er Jahre

1959

Sohn Walter und seine Frau Elisabeth übernehmen die Firma und erweitern um eine Wurstproduktion. Schnell steigert sich der Produktionsumfang wegen hoher Nachfrage nach Buschmanns Bratwürsten.

Wohn- und Geschäftshaus in der Twistringer Georgstraße, nach dem Umbau, 1960er Jahre
Wohn- und Geschäftshaus in der Twistringer Georgstraße, nach dem Umbau, 1960er Jahre

1961

Als das Wohn- und Geschäftshaus umgebaut wird, richten Buschmanns ein kleines Ladengeschäft ein.

Blick in die Produktion, 1960er Jahre
Blick in die Produktion, 1960er Jahre

1963

Ein neuer Schlacht- und Produktionsbetrieb wird aufgebaut. Die Wurstfabrikation erlebt erneut eine rasante Steigerung.

1968

Der Schlachtbetrieb wird aufgegeben.

Angelika und Andree Buschmann, 2010
Angelika und Andree Buschmann, 2010

1985

Andree und Angelika Buschmann übernehmen die Leitung und bauen das Unternehmen weiter aus. Es wird u.a. in neue Maschinen investiert, das Ladenlokal wird modernisiert.

2009
Der Betrieb wird nach EU-Recht geprüft, zugelassen und registriert.

Unsere EG-Zulassungsnummer: DE NI-10341 EG

2011

Buschmanns Online-Shop für Fleisch- & Wurstwaren geht online. Jetzt können Kunden europaweit unsere Fleisch- und Wurstwaren genießen.

Raphael Buschmann

2017
Raphael Buschmann, der 22-jährige Sohn von Andree und Angelika Buschmann, wird Deutscher Meister der Jungfleischer und in die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks aufgenommen.

2018
Raphael Buschmann absolviert erfolgreich seine Meisterprüfung im Fleischerhandwerk.

 

Buschmann produziert täglich bis zu 12.000 Stk. Würste, die von Twistringen aus in alle Himmelsrichtungen geliefert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jürgen Meyer (Freitag, 16 März 2018 17:33)

    Liebe Buschmanns,
    als gebürtiger Twistringer/Barnstorfer, seit 38 Jahren Sauerländer, kürzlich im Twistringer Combi-Markt Produkte aus der Jugendzeit wiedergefunden, Knipp und Pinkel. Genau die Geschmäcker aus der alten Heimat! Schön, dass Sie die auch online anbieten. Habe derzeit noch Vorräte. Allerdings weiß ich nun, wo es Nachschub gibt! :-)